Startseite » Blog » Warum ergonomisches Sitzen so wichtig ist

Warum ergonomisches Sitzen so wichtig ist

Bequemer Bürostuhl vor einer schwarzen Wand

Bei der Ergonomie handelt es sich um ein Thema mit zunehmender Bedeutung. Schnell wird deutlich, dass die Ergonomie unsere Gesundheit unmittelbar betrifft. Immer mehr Menschen sind von Rückenschmerzen sowie auch von Haltungsschäden und Verspannungen betroffen. Da stellt sich natürlich die Frage, was zur Linderung unternommen werden kann. Oder noch besser: Wie den Beschwerden schon im Vorfeld vorgebeugt werden kann.

Warum das richtige Sitzen so wichtig ist

Prinzipiell ist das menschliche Skelett nicht auf das Sitzen ausgelegt. Für den menschlichen Körper ist stattdessen vorgesehen, diesen entweder zu bewegen oder eben zu liegen (hauptsächlich im Bezug zum Schlaf). Doch verlangen einige Berufe nach einer sitzenden Tätigkeit.

Frau die sich wegen Rückenschmerzen an die Schulter fasstEine sitzende Haltung, und zwar über Stunden hinweg, bedeutet puren Stress für den Organismus. Vermeintlich handelt es sich zwar nur um eine bedingt sichtbare Leistung, doch wird dem Körper hierbei eine enorme Belastung abverlangt. Indem auf das ergonomische Sitzen geachtet wird, kann dem Körper bereits enorm geholfen werden – die Belastung kann entsprechend gesenkt werden.

Die Erfolge aufgrund von ergonomischem Sitzen spiegeln sich außerdem in gesteigerter Leistungsbereitschaft und Aktivität wider. So darf aber auch an die Ruhepausen gedacht werden: Und zwar, in dem diese einfach bewusster genutzt werden. Wer nämlich unter Schmerzen leidet, findet oftmals nur schwer in den Schlaf – wobei Schlaf ein wichtiger Faktor vor allem nach einem anstrengenden und stressigen Alltag ist.

Tipps zum ergonomischen Sitzen

Einige Tipps zum richtigen Sitzen können den lästigen Schmerzen und Verspannungen bereits vorbeugen. Nachfolgend ein paar Anregungen:

1) Korrekte Stuhleinstellung

Sind sowohl der Bürostuhl als auch der Schreibtisch optimal auf die eigene individuelle Körpergröße eingestellt, ist die ergonomische Sitzhaltung schon von ganz allein da. Dazu ist gar keine Konzentration nötig.

2) Platzierung der Füße

Beim ergonomischen Sitzen spielen auch die Füße eine große Rolle: Diese sind fest und möglichst parallel zueinander auf dem Boden zu platzieren. Dies sorgt dafür, dass der Körper automatisch eine gesündere Haltung einnimmt. Während beim Sitzen mit übergeschlagenem Bein eine ungleichmäßige Belastung herrscht, sorgt diese Haltung wiederum für eine gleichmäßige Verteilung auf beide Körperhälften.

3) Das Becken

Das Becken ist leicht zu kippen. Hierbei können sowohl ergonomische Stühle als auch ergonomische Sitzkissen behilflich sein. Beim Kippen des Beckens bewahrt der untere Rücken seine natürliche Haltung. Zudem sorgt dies für eine Entlastung der Muskulatur sowie der Bandscheiben.

Der optimale Bürostuhl

Bürostühle gibt es beinahe wie Sand am Meer – noch dazu die verschiedensten Angebote. Letztendlich kann sich gar nicht entschieden werden, auch ist oftmals nicht einmal klar, welcher Bürostuhl der wirklich passende ist. Grundsätzlich gilt: Der Bürostuhl sollte nicht bloß schön aussehen, auch kommt es nicht nur auf das bequeme Sitzen darin an.

Stattdessen sollte der optimale Bürostuhl sowohl ergonomisch stützen als auch unterstützen. Vor allem bei mehrstündiger Büroarbeit am Schreibtisch ist beim Kauf des Stuhls besonders auf die Qualität zu achten. Bei Bürostühle Düsseldorf ist die beste Auswahl ergonomischer Stühle zu finden.

Bildnachweis:
New Africa – stock.adobe.com

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier:

Effizienter Arbeiten mit den richtigen Büromöbeln