Startseite » Blog » 5 gute Gründe für eine Verpackungsmaschine

5 gute Gründe für eine Verpackungsmaschine

Automatische Verpackungsmaschine mit Plastiktüte und Papierbox, Hochgeschwindigkeitsverpackungsmaschine für die Lebensmittelindustrie

Eine Verpackungsmaschine ist eine sehr praktische Erfindung, die eine Menge Geld und Zeit spart. Sie ermöglicht es, Waren automatisch zu verpacken und für den Versand vorzubereiten.

Warum sollte ein Unternehmen sich aber für eine Verpackungsmaschine entscheiden?

Es gibt viele Gründe, die für die Anschaffung einer Verpackungsmaschine sprechen, hier wollen wir auf die wohl besten fünf Gründe genauer eingehen.

1. Eine Verpackungsmaschine ist ein Alleskönner
Es gibt für beinahe jede Verpackungsaufgabe eine passende Verpackungsmaschine, die von sehr schlauen Ingenieuren genau der Aufgabe entsprechend konstruiert wurde und seine Aufgabe in Perfektion beherrscht. Es gibt zum Beispiel Polster- oder Füllmaschine, Umreifungs- oder Streckwickel- maschinen, Schrumpf- oder Schweißgeräte, robotergestützte Hochleistungsanlagen und noch unendlich viele mehr. Die Namen klingen kompliziert, die Maschinen sind es auch, aber doch erleichtern sie die Arbeit von vielen Produktionsfirmen.

2. Sie sind sehr leistungsfähig
Verpackungsmaschinen können sehr hohe Stückzahlen von unterschiedlichen Waren für den Transport vorbereiten.
Eine Verpackungsmaschine kann zum Beispiel in einer Minute 2.300 Bonbons einwickeln oder in einer Stunde 80.000 Flaschen Mineralwasser abzufüllen. Und dann kann eine solche Verpackungsmaschine Beutel für die eingewickelten Bonbons bereitstellen und diese grammgenau abfüllen.

3. Wachsender Bedarf
Es werden immer mehr und immer spezifischere Verpackungen in der Industrie benötigt. Die Vielfalt an unterschiedlichen Produkten und auch deren Bestimmung steigt ständig. Es werden ebenfalls sehr viele Produkte ins Ausland exportiert und es wird dafür wieder eine eigene, passend zum Land gestaltete Verpackung benötigt. Zudem gilt Deutschland als weltweit führender Exporteur von Verpackungsmaschinen. Es geht schließlich nichts über eine echte Deutsche Verpackungsmaschine, die mit deutscher Ingenieurskunst konstruiert wurde. Ein Garant für langanhaltende Qualität.

4. Sparsamkeit
Moderne Verpackungsmaschinen sparen nicht nur Geld und Zeit, aber vor allem auch Verpackungsmaterial. Klingt erst einmal komisch, es stimmt aber, denn wenn Waren per Hand verpackt werden, wird viel mehr Verpackungsmaterial dafür verwendet, als es eine programmierte Maschine tut. Eine Maschine verwendet exakt nur genauso viel Verpackungsmaterial, wie es für ein bestimmtes Produkt unbedingt notwendig ist. Es entsteht kaum Überschuss an Verpackung. Bei der großen Menge an Produkten, die täglich verpackt werden müssen, ergibt das schon eine beachtliche Summe, die eingespart werden kann.

5. Verpackungsmaschine lohnt sich für die meisten Unternehmen
Eine Verpackungsmaschine ist nicht gerade günstig, vor allem nicht, wenn es eine extra angefertigte Maschine für den eigenen Betrieb ist. Lohnen tut sich eine solche Maschine aber schon ab einer Anzahl von täglich 800 Paketen, die verpackt werden müssen, im Verhältnis also eine relativ geringe Stückzahl. Schon nach einigen Jahren amortisiert sich die Verpackungsmaschine und erzielt höhere Gewinne durch das Einsparen von Verpackungsmaterial und Angestellten. Eine Verpackungsmaschine erledigt das komplette Verpacken voll automatisiert und vollständig allein.

Fazit:

Eine Verpackungsmaschine ist eine echte Wundertüte und für die meisten Unternehmen lohnenswert. Wenn man sich eine solche Maschine und ihre Funktionsweise einmal genauer betrachtet, wird man schnell in ihren Bann gezogen werden, so faszinierend ist sie.

Bildnachweis:
sorapolujjin – stock.adobe.com

Lesen Sie ebenfalls:

Was ist eine Kanalwaage?